Ronald

Teleskop: GSO Newton 1000/200 mm / Skywachter Mak 90 / Meade ETX 70
Montierung: EQ 6
Kamera: Pentax K 500 D /Canon EOS 40 D / Planetenkamera ALccd 5 / Lacerta MGEN-II
Motto: Wer langsam macht, bekommt auch noch was ab.
Lieblingsastronom: Tycho Brahe
Der Admin dieser Webseite wurde kurz Weihnachten 1971 in Dresden in der DDR geboren.
Es folgte der damals übliche Weg in der DDR Schulbildung usw.
Kontakt zur Astronomie hatte ich zum ersten mal im Jahre 1984, als mir in der Bücherei ein Exemplar von
“Ahnerts Sternkalender” in die Hände fiel……seit dieser Zeit bin ich mehr oder weniger mit dem Astro-Virus infiziert.
1985 gelang es mir einen Refraktor Bausatz von Carl-Zeiss Jena zu erwerben.
Aus einer alten Teppichrolle, einem Senfbecher und einer Konservendose entstand somit mein erstes Teleskop.
Dieses hat mich auch bis zum Jahr 1998 begleitet.
1988 kam ich noch in den Genuß des Faches Astronomie in der POS, welches den Wunsch den Himmel zu beobachten, noch bestärkte.

In den Jahren von 1991 bis 2001 spielte die Astronomie bei mir eine untergeordnete Rolle.
E2001 traf ich meinen Schulfreund Ralf wieder, welcher über einen kleinen China Refraktor verfügte.
Wir beschlossen einfach mal wieder schauen zu gehen.Ich besorgte mir dann ein 76 mm Newton Teleskop und schon ging es los.
2002 war dann der Wunsch geboren ein Teleskop mit Nachführung zu beschaffen.Es wurde ein Celestron Nexstar 114 GT.
Zwischenzeitlich trat ich dem Astroclub Radebeul als Mitglied bei.
2004 ging meine erste damals bescheidene Webseite ans Netz.
2005 erfolgte der Besuch des Herzberger Teleskoptreffens….wo ich Stammgast bis heute bin.
2006 enstand der Wunsch nach mehr Öffnung.Zu dieser Zeit besaß ich ein Schmidt Newton Teleskop mit 10 Zoll Öffnung.
Es folgte 2017  ein 200mm Newton und ein 90 mm Makusotuv……plus diverse Zusatzgeräte.
Fotografisch bin ich ein früher Pentax K100 D/Pentax K 500 D/ Jetzt Canon EOS 40 D und Lumix G570
2013 wurde eine EQ-6 beschafft da meine LXD 75 ausgedient hatte.
Autoguider und OAG Guider sind nun auch vorhanden, sowie eine stationäre Säule für die EQ-6 im Garten……