Testbericht Samyang 135/f2.0 ED

Hallo Freunde der Photonen,

ich konnte im September endlich mein Samyang testen und möchte hier kurz meine Eindrücke preisgeben.

Gleich vorne weg, so macht mir fotografieren enormen Spaß.🤗………

Das Samyang hat 135 mm Festbrennweite und ist mit f2.0 enorm Lichtstark. Genau richtig um tiefe Widfield -Aufnahmen zu machen. Die kleine „Photonenkanone“ hatte ich mir letztes Jahr gekauft, um ein Objekt in 3-4 Stunden durchbelichten zu können und das klappt ganz hervorragend. Das Objektiv ist aus meiner Sicht sehr gut verarbeitet und macht so einen wertigen Eindruck. Die Metallfassung trägt dazu bei. Einen Autofokus sucht man vergebens, denn es ist ein manuelles Objektiv.
Ich verwende das Objektiv mit einer Canon 60 Da. Zusätzlich habe ich mir eine Cuzdi-Maske zum scharf stellen anfertigen lassen. Diese ist noch präziser als eine Bahtinov-Maske. Eine Mikrofokussierung zum feinfühligen Scharfstellen wurde zusätzlich noch an das Objektiv montiert. Was nicht fehlen darf, ist eine Heizmanschette, in unseren Breiten ein muss. ……für die Astrofotografie einsatzbereit 😉

Die Objekte wurden mit einer gekühlten Canon (APS-C Format) 60 Da, ISO 500 und Blende 2.0 aufgenommen.

MINI HTT 2020

 

Da das große Treffen aufgrund der üblichen Situation dem Virus zum Opfer gefallen ist, hatten wir uns entschlossen auf privater Basis was zu machen.

Zum Glück war die Pension Jericho in Jeßnigk zum Treffens Zeitpunkt nicht ausgebucht, so das wir dort tätig werden konnten.

Wir möchten auf diesem Wege dem Ehepaar Jericho ganz herzlich Danke sagen, für die freundliche Aufnahme und die Bereitstellung des Beobachtungsplatzes.

Weiterhin geht ein Dankeschön, an an das Astro Team Elbe-Elster, da in Person von Mimo und die Stadtverwaltung Schönewalde, die es nachts nicht so hell ließen werden.

Alles in allem war es eine tolle Woche, die wir in Jeßnigk verbrachten.

Wir hoffen auf 2021 und da wieder im gewohnten großen Rahmen.

Mutzel Astronomers 2016

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite zum Thema Amateuerastronomie. Wir sind eine lustige Truppe vereinsfreier
Amateuerastronomen aus dem Raum Chemnitz/Mittelsachsen. Die Idee zu dieser Webseite entstand auf dem Herzberger Teleskoptreffen 2016.
Mitstreiter und Interessierte sind gern gesehen.

und Hans-Jürgen Becher….wenn jemand Nachschub brauch.